Fünfter Aktionstag "Pro Opfer"

Veranstaltung am 12. November 2019 in der Handwerkskammer Düsseldorf.

Der fünfte Aktionstag "pro Opfer" schafft ein Forum, das Vertreterinnen und Vertreter der Opferschutzverbände und -institutionen, der Präventionsgremien, der Wissenschaft, der gerichtlichen, staatsanwaltschaftlichen und polizeilichen Praxis sowie der Anwaltschaft zusammenbringt. Von der Veranstaltung, zu der rund 250 geladene Gäste erwartet werden, sollen wertvolle Impulse zur Stärkung des Opferschutzes in der Gesellschaft ausgehen.

Die Vorbereitung und Durchführung des Aktionstags erfolgt durch das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Landespräventionsrat Nordrhein-Westfalen. Wir richten dabei den Fokus auf das Thema "Kinder stärken".

Ausgewiesene Expertinnen und Experten privater und öffentlicher Einrichtungen, die sich der Prävention und der Früherkennung von Straftaten zum Nachteil von Kindern widmen und den Opfern zur Seite stehen, werden dabei ihre Arbeit vorstellen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Aufführung des Theaterstücks "Sina und Tim spielen Doktor" des Vereins Zartbitter.

Es wird außerdem die Gelegenheit bestehen, sich über die Arbeit von Verbänden und Organisationen auf dem Gebiet von Prävention und Opferschutz zu informieren und einen Ausschnitt der Ausstellung "Echt Klasse!" der Stiftung Hänsel + Gretel zu besichtigen.

  • Programm PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf  146 kB
    des Fünften Aktionstags "Pro Opfer" des Ministeriums der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Landespräventionsrat Nordrhein-Westfalen.